Hl. Paulus, Ravenna, 5. Jh. (Quelle: J. Schäfer, Ökumenisches Heiligenlexikon)

Der Apostel Paulus ist eine der prägendsten Gestalten des Urchristentums und der Namenspatron unseres Hauses. Er schreibt in seinem Brief an die Korinther:

Denn vor allem habe ich euch überliefert, was auch ich empfangen habe. (1 Kor 15,3)

Wenn Sie als Pilgerinnen und Pilger nach Jerusalem kommen oder einfach interessiert sind an der Welt Jesu und des Judentums seiner Zeit, möchten wir Sie darin unterstützen, die biblischen und religiösen Überlieferungen Jerusalems besser kennenzulernen, durch Impulse, die Vorstellung der Texte oder einfach im Gespräch. Wir helfen Ihnen gerne mit Kontakten und Informationen, um die Heiligen Stätten individuell zu entdecken.

Ebenso begleiten wir Sie mit Rat und Tat, wenn Sie sich auf eine Entdeckungsreise in die faszinierende Kultur- und Religionsgeschichte Jerusalems und die Überlieferungen der drei abrahamitischen Religionen machen möchten.

Orte und Wege in der Heiligen Stadt

Wir laden unsere Gäste dazu ein, bei individuellen Touren in einer kleinen Gruppe die Religions- und Kulturgeschichte Jerusalems kennenzulernen (nach Anfrage und Möglichkeit).

Auf dieser Seite stellen wir Ihnen Orte der Heiligen Stadt vor und Wege, auf denen Sie sie entdecken können. Weitere Informationen dazu erhalten Sie im Paulus-Haus.

Noch heute wird die Altstadt Jerusalems im wesentlichen geprägt durch die monumentale Tempelterrasse des Herodes und die Anlage des römischen Aelia Capitolina, das Kaiser Hadrian gegründet hat.
Noch heute wird die Altstadt Jerusalems im wesentlichen geprägt durch die monumentale Tempelterrasse des Herodes und die Anlage des römischen Aelia Capitolina, das Kaiser Hadrian gegründet hat.
Pilger und Kirchen haben über die Jahrhunderte eine Erinnerungslandschaft in Jerusalem geschaffen, die Leiden, Sterben und Auferstehung Jesu und das Leben der ältesten Gemeinde vergegenwärtigt.
Pilger und Kirchen haben über die Jahrhunderte eine Erinnerungslandschaft in Jerusalem geschaffen, die Leiden, Sterben und Auferstehung Jesu und das Leben der ältesten Gemeinde vergegenwärtigt.
Als Ort der drittheiligsten Stätte des Islam wurde die Heilige Stadt in allen muslimischen Epochen mit prachtvollen Gebäuden und Stiftungen ausgestattet, die das Bild und den Geist Jerusalems noch heute prägen.
Als Ort der drittheiligsten Stätte des Islam wurde die Heilige Stadt in allen muslimischen Epochen mit prachtvollen Gebäuden und Stiftungen ausgestattet, die das Bild und den Geist Jerusalems noch heute prägen.
Jerusalem ist als ehemalige Hauptstadt Judas und Ort des Tempels zentraler Ort der jüdischen Identität. Noch heute wünscht man sich am Pessachfest und am Yom kippur: “Nächstes Jahr in Jerusalem!” In und an der Jerusalemer Altstadt kann man zahlreichen Zeugnissen jüdischen Lebens begegnen.
Jerusalem ist als ehemalige Hauptstadt Judas und Ort des Tempels zentraler Ort der jüdischen Identität. Noch heute wünscht man sich am Pessachfest und am Yom kippur: “Nächstes Jahr in Jerusalem!” In und an der Jerusalemer Altstadt kann man zahlreichen Zeugnissen jüdischen Lebens begegnen.
Innerhalb und außerhalb der Jerusalemer Altstadt entstanden seit dem 19. Jh. bedeutende Institutionen und Häuser europäischer Kirchen und Staaten, die zur Geschichte der Stadt gehören und eine Entdeckung lohnen.
Innerhalb und außerhalb der Jerusalemer Altstadt entstanden seit dem 19. Jh. bedeutende Institutionen und Häuser europäischer Kirchen und Staaten, die zur Geschichte der Stadt gehören und eine Entdeckung lohnen.

Begegnung und Dialog (für Gruppen)

Für ein besseres Verstehen ist Begegnung und Kennenlernen eine wesentliche Voraussetzung. Gegenseitige Wertschätzung kann eine tragfähige Grundlage sein für die Auseinandersetzung mit den eigenen und fremden kulturellen Werten, auch mit unterschiedlichen religiösen Traditionen. Wir bieten Ihnen im Paulus-Haus die Möglichkeit, Vertreterinnen und Vertretern des Judentums und des Islams, christlicher Kirchen und Gruppen, aber auch Menschen aus der israelischen und der palästinensischen Gesellschaft zu begegnen und sich kennenzulernen. Sprechen Sie uns dafür gerne an, am besten schon im Vorfeld Ihres Aufenthalts. Das Paulus-Haus soll ein offener Ort des Dialogs sein. Wir veranstalten Gespräche, Vorträge, aber auch interreligiöse und interkonfessionelle Themenwochen. Hinweise dazu finden Sie bei den Veranstaltungen.

Unser Lesebereich

Hier finden Sie allgemeinverständliche und wissenschaftliche Literatur über die Archäologie, Geschichte und Kultur Jerusalems, des Alten Israel, der Bibel und des Heiligen Landes, über das Judentum und den Islam, sowohl Darstellungen als auch Quellentexte. Sie können sich in aller Ruhe in die faszinierende Welt vertiefen, die Ihnen vor den Türen des Paulus-Hauses begegnet.

Seit über einhundert Jahren bieten wir Reisenden einen gastfreundlichen Ort, um Jerusalem und seine heiligen Stätten zu besuchen. Unser Haus mit seiner ruhigen Atmosphäre in einem großzügigen historischen Ambiente ist selbst ein Teil der Geschichte Jerusalems. Direkt am Damaskustor der Altstadt gelegen, mit ihrem bunten orientalischen Leben, erreichen Sie die Erinnerungsorte der drei großen Weltreligionen in wenigen Minuten zu Fuß.

Cookies helfen uns dabei, das beste Erlebnis auf unserer Website zu bieten. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.